Standorte für Orchideen

Orchideen Pflege in der Wohnung
Früher waren sich Orchideenexperten und Züchter darüber einig, das eine erfolgreiche Haltung Subtropischer Orchideen außerhalb des Gewächshauses unmöglich sei. Heute wissen wir jedoch, das für viele dieser Orchideen Arten und ihre Hybriden im Haus  durchaus ein ansprechender Lebensraum geschaffen werden kann und eine Artgerechte Orchideen Pflege möglich ist.


Werbung

Orchideen auf der Fensterbank
Damit sich Orchideen auf der Fensterbank wohlfühlen benötigen sie in etwa die selben Temperatur- und Lichtverhältnisse wie in ihrem natürlichen Lebensraum.

Um die richtige Orchideen Art für unser Zimmer zu Finden, müssen wir die Temperaturverhältnisse des Zimmers berücksichtigen. Gibt es einen Temperaturunterschied zwischen Sommer und Winter, oder ist die Temperatur gleichmäßig hoch? Ist es eventuell möglich,  Orchideen die in der Ruhephase eine stärkere Temperaturabsenkung benötigen, in einen kühleren Raum wie das Schlafzimmer um zusiedeln? Sind diese Fragen geklärt und ist eine geeignete Orchideen Art gefunden müssen wir den Lichtverhältnissen unsere Aufmerksamkeit widmen.

Orchideenbank am Südfenster
Orchideenbank am Südfenster

Orchideen Südfenster
Orchideen benötigen viel Licht, vertragen jedoch keine direkte Sonneneinstrahlung. Diese Lichtverhältnisse sind am ehesten an einem Ost- oder Westfenster gegeben. Dort stehen die Orchideen in die schwächeren Morgen oder Abend Sonne, und sind vor der starken Sonne am Mittag geschützt.
Bei mir stehen die Orchideen an einem Südfenster und sind mit einer Gardine vor der direkten  intensiven Sonneneinstrahlung geschützt. Der Schutz kann aber auch durch ein Rollo, andere Zimmerpflanzen oder einen Baum vor dem Haus gegeben sein.

Orchideen auf dem Balkon oder im Garten
Im Sommer kann es durchaus Sinnvoll sein, Orchideen denen es hinter der Scheibe des Wohnzimmerfensters zu warm wird, nach draußen auf den Balkon oder in den Garten auszuquartieren. Besonders wohl fühlen sich im Sommer draußen Orchideen, die Nachts eine stärkere Temperaturabsenkung bevorzugen. Diese könne wir unseren Orchideen im Zimmer in der Regel nicht bieten.

Allerdings ist beim Freiluftaufenthalt der Zimmerorchideen auch darauf zu achten, das sie nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Die Orchideen sollten vor zu starkem Regen und Wind geschützt werden.

Werbung

Ein Platz aufgehängt in einem Baum kann im Garten optimal sein. Ein solcher Platz entspräche am ehesten der epiphytischen Lebensweise der Orchideen. Auf dem Balkon können Orchideen durch eine Sichtschutzwand oder ein Spalier vor Sonne und Wind geschützt werden, den Schutz vor dem Regen übernimmt das Dach des Balkons.

In der freien Natur sind Orchideen natürlich viel mehr tierischen Schädlingen wie Mäusen, Ameisen, Blattläusen, Schnecken, Asseln etc. ausgesetzt. Fraßschäden werden sich deshalb wohl nicht ganz verhindern lassen. Um so wichtiger ist es, die Orchideen auf Bewohner in Blättern und Töpfen hin zu kontrollieren, wenn man sie wieder auf die Fensterbank zurückholt.

Orchideenvitrine
Findet sich kein geeigneter Standort für die Orchideen Pflege zu Hause in der Wohnung, kann man an einem beliebigen Platz in der Wohnung eine Orchideenvitrine aufstellen.
Der Vorteil einer Orchideen Vitrine ist, das man Beleuchtung und Belüftung künstlich steuern und somit optimal auf die Bedürfnisse der Orchideen ausrichten kann.
Auf diese Art ist es möglich den Orchideen einen optimalen Lebensraum zu Schaffen.

3.6 von 5 Sternen (12 Bewertungen)
Preis: ab 169,07 Euro
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
4.0 von 5 Sternen (1 Bewertungen)
Preis: ab 222,90 Euro
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Da der Eigenbau einer Vitrine etwas aufwendig ist, bietet es sich an ein fertiges Terrarium zur Orchideenvitrine umzubauen. Wie man hierbei am besten vorgeht und Beleuchtung und Belüftung installiert wird im Orchideenforum gut erklärt.


Weitere Artikel dieser Kategorie