Frauenschuh Orchideen

Cypripedium fascidatum x segawai
Cypripedium fascidatum x segawai

Frauen- oder Venusschuh Orchideen
Als Frauenschuh Orchideen werden verschiedene terrestrisch (im Boden) wachsende Orchideen Gattungen bezeichnet, die auf verschiedene Kontinenten beheimatet sind und vollkommen unterschiedliche Ansprüche an die Lebensbedingungen stellen.

Der Name Frauenschuh erhielten diese Orchideen wegen ihrer vergrößerten und zu einer Art Trichter geformten unteren Lippe, die der Orchideenblüte die Form eines Frauenschuhs verleit. Diese vergrößerte Lippe dient der Bestäubung der Orchideen und fungiert als Insektenfalle. Mit Duftstoffen lockt der Frauenschuh Insekten in den Trichter der Blüte. Beim Verlassen der Blüte streifen die Insekten den Stempel der Orchidee und nehmen an ihrem Körper Blütenpollen mit, mit dem sie dann die nächste aufgesuchte Orchidee bestäuben.
.


Werbung

Vorkommen und Wuchsform
Frauenschuh Orchideen kommen sowohl in den Subtropischen Regionen der Erde als auch in den gemäßigten Regionen der Nördlichen Halbkugel vor.
Sie wachsen sympodial.
Am Ende des Triebes treiben sie immer nur einen Blütenstand.
An diesem können je nach Art und Gattung nur eine oder auch mehrer Blüten stehen.
Nach dem Abblühen zieht die Pflanze ein und treibt aus einer Erneuerungsknospe des Rhizoms den nächsten Trieb aus.
.

Paphiopedilum sukhakulii
Paphiopedilum sukhakulii

Die Gattung Paphiopedilum
Paphiopedilum Orchideen wachsen in Südostasien, von Indien über Südchina, Thailand, den Phillipinen, Sumatra, Borneo bis Neuguinea.
Dementsprechend benötigen sie ein ausgeglichen warmes Klima mit Tagestemperaturen zwischen 20° und 25° Celsius sowie eine Luftfeuchte von 50 bis 70%.
Zahlreiche Hybriden werden im Fachhandel angeboten und können als Zimmerpflanzen gehalten werden.


Werbung

.

Phragmepedium Memoria Dick Clement
Phragmepedium Memoria Dick Clement

Die Gattung Phragmipedium
Phragmipedium Orchideen kommen aus dem Südamerikanischen Raum und sind in Bolivien, Peru, Panama und Brasilien beheimatet. Es gibt etwa 20 Arten. Phragmipedium Orchideen wachsen an Bachläufen und benötigen im Gegensatz zu anderen Orchideen einen feuchten Boden. Sie bevorzugen wie die Gattung Pahipedilum relativ hohe Temperaturen. Natursorten sind in Wohnungen nur schwer zu Halten, da diese Orchideen eine besonders hohe Luftfeuchte von bis zu 90% benötigen. Es gibt allerdings einige Hybriden, die auch auf der Fenterbank kultiviert werden können.

Werbung

.

Cypripedium calceolus
Cypripedium calceolus

Die Gattung Cypripedium
Im Gegensatz zu den beiden erst genannten Frauenschuh Gattungen ist die Gattung Cypripedium in  den nördlichen Regionen der Kontinente Amerika, Europa und Asien beheimatet. Sie benötigt einen kühlen Standort und ist für die Haltung in der Wohnung nicht geeignet.
Der bei uns wohl bekannteste Vertreter der Gattung Cypripedium ist der auch in Deutschland wachsende „Gelbe Frauenschuh“ , auch Marienfrauenschuh genannt, bot. Cypripedium calceolus. Der Gelbe Frauenschuh gehört zu den bedrohten Pflanzenarten und ist in Deutschland und Europa steng geschützt. Entnahmen des Gelben Frauenschuhs aus der Natur sind daher streng verboten.

Paphiopedilum Lippenwunder Mirjam
Paphiopedilum Lippenwunder Mirjam
Paphiopedilum lawrensceanum
Paphiopedilum lawrensceanum

 

Weitere Artikel dieser Kategorie